Öffentliche Bekanntmachung - Aufstellungsbeschluss gem. § 2 Abs. 1 BauGB i.V.m. § 13a BauGB (Bebauungsplan der Innenentwicklung)

Geltungsbereich, genordet - Vorhabenbezogener Bebauungsplan Nr. 48 "Erweiterung Stadtzentrum I - Wohnanlage an der Lutter", zugl. teilw. Aufhebung des Bebauungsplanes "Stadtzentrum I "
Erstellt von Carsten Woyde

Bauleitplanung der Stadt Königslutter am Elm: Aufstellungsbeschluss gem. § 2 Abs. 1 BauGB i.V.m. § 13a BauGB (Bebauungsplan der Innenentwicklung) - Vorhabenbezogener Bebauungsplan Nr. 48 "Erweiterung Stadtzentrum I - Wohnanlage an der Lutter", zugl. teilw. Aufhebung des Bebauungsplanes "Stadtzentrum I "

Der Verwaltungsausschuss der Stadt Königslutter am Elm hat in seiner Sitzung am 05.07.2022 gemäß § 2 Abs. 1 des Baugesetzbuches (BauGB) die Aufstellung des nach § 12 BauGB nachstehenden vorhabenbezogenen Bebauungsplanes - als Bebauungsplan der Innenentwicklung im beschleunigten Verfahren gem. § 13 a BauGB ohne Umweltprüfung und frühzeitiger Beteiligung - beschlossen. 

Gem. § 13a Abs. 2 Satz 1 i. V. m. § 13 Abs. 3 Satz 1 BauGB wird im beschleunigten Verfahren von der Durchführung einer Umweltprüfung und der Erstellung eines Umweltberichts abgesehen. Da im beschleunigten Verfahren gem. § 13a die Verfahrensvorschriften nach § 13 Abs. 3 Satz 1 entsprechend gelten, wird ebenfalls auf die Angabe welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind sowie auf die Erstellung einer zusammenfassenden Erklärung verzichtet.

Vorhabenbezogener Bebauungsplan Nr. 48 "Erweiterung Stadtzentrum I - Wohnanlage an der Lutter", zugl. teilw. Aufhebung des Bebauungsplanes "Stadtzentrum I "

Geltungsbereich:
Das Plangebiet hat eine Größe von ca. 0,44 Hektar und befindet sich in der Kernstadt von Königslutter am Elm. Umgrenzt wird die Fläche im Norden durch die angrenzende Mehrfamilienhausbebauung an der Arndtstraße, im Osten durch die angrenzende Mehrfamilienhausbebauung am Dedekindweg, im Süden durch rückwärtige Grünflächen der vorhandenen Bebauung am Dedekindweg und im Westen grenzt der öffentliche Parkplatz „Niedernhof (P4)“ sowie die B1 an. Es handelt sich aus der Gemarkung Königslutter am Elm, Flur 14 um die Flurstücke 152/3, 152/5, 153/7, 153/12, 153/13, 153/14, 156, 157/1, 157/2, 350/13, 350/19, 352/2 und Teilflächen aus 353/3 sowie 880/1. 

Der Aufstellungsbeschluss wird der Öffentlichkeit hiermit ortsüblich nach § 2 Abs. 1 Satz 2 BauGB i. V. m. der Hauptsatzung der Stadt bekannt gemacht.

Da für den Geltungsbereich eine Größe der Grundfläche von insgesamt weniger als 20.000 Quadratmetern festgesetzt wird und es sich um eine Maßnahme der Innenentwicklung handelt, kann die Planaufstellung nach § 13 a BauGB im beschleunigten Verfahren durchgeführt werden. Von einer Durchführung des weiteren Verfahrens gemäß § 3 Abs. 1 BauGB  - frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit -, wie auch von einer frühzeitigen Unterrichtung und Erörterung gemäß § 4 Abs. 1 BauGB - Unterrichtung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange - wird abgesehen (§ 13a Abs. 2 Nr. 1 i.V. m. § 13 Abs. 2. Nr. 1 BauGB).

Planungsziel:
Die Nachfrage kernstadtnaher Wohnbaufläche und Wohnungen ist weiterhin, nicht nur in den Oberzentren Braunschweig und Wolfsburg, sondern auch in der Stadt Königslutter am Elm hoch und bezahlbarer Wohnraum/Bauland stehen derzeit im Stadtgebiet nicht in ausreichendem Maß zur Verfügung. So dass auf einer Brachfläche etwa 18 neue Wohneinheiten durch Mehrfamilienhausbebauung entwickelt und geschaffen werden sollen. 

Die von der Planung betroffenen Flächen empfehlen sich durch ihre innenstadtnahe Lage als städtebaulich wertvolles Gebiet, welches einer entsprechenden Nutzung zugeordnet werden soll. Der Vorhabenbezogene Bebauungsplan hat zum Planungsziel, die Nachverdichtung auf innenstadtnahen Flächen zu unterstützen, eine zusätzliche Flächeninanspruchnahme, vor allem im Außenbereich, zu vermeiden und innerstädtische, für den Wohnungsbau geeignete Flächen nutzbar zu machen. 

Der Flächennutzungsplan der Stadt Königslutter am Elm (FNP 1980) stellt die o.g. Fläche als Wohnbaufläche dar, sodass der Bebauungsplan aus dem Flächennutzungsplan entwickelt wird.

Die Öffentlichkeit kann sich im Fachbereich 4 - Bauwesen der Stadt Königslutter am Elm, Niedernhof 7 während der Dienststunden Montag, Dienstag und Freitag von 8:30 bis 12:00 Uhr, Donnerstag von 8:30 bis 12:00 Uhr und von 15:00 bis 17:00 Uhr über die allgemeinen Ziele und Zwecke und die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung unterrichten und Anregungen äußern.

Königslutter am Elm, den 15.07.2022
Der Bürgermeister
Im Auftrag
 

gez. Bädekerl